Leckerschleck: Das sind die Trends in Sachen Eis 2018!

Schwarzes Eis mit echter Bourbon-Vanille, Sanddorn-Eiswaffeln und Fruchtsmoothies, die diesjährige Eismesse „Gelatissimo“ hatte für Genießer einiges zu bieten. Neben Regionalität scheint es den Eismachern in diesem Jahr besonders um Kreativität zu gehen, sei es bei den Farben, den Zutaten oder der Zubereitungsweise.

Bereits im letzten Jahr gab es neben den klassischen Eissorten Vanille, Schokolade und Erdbeere auch viele außergewöhnliche Sorten im Sortiment der Eisdiele zu bestaunen. Was damals die Tomate war, das scheint heute wohl die Süßkartoffel zu sein. Ein echtes Trendgemüse, was es jetzt auch in die Eistheke geschafft hat. Doch das ist nicht die einzige spannende Erfindung der Eiskünstler. So gibt es überraschend viele dunkle Eissorten, von hellem Grau bis zu richtigem Schwarz. Während die Farbe bei dem einen Hersteller eindeutig auf Lakritz hinweist und auch wie solches schmeckt, versteckt sich beim nächsten Hersteller spezielle Vanille hinter der spannenden Einfärbung mit schwarzer Kohle. Doch hier ist Vanille nicht gleich Vanille, denn so häufig wie nie sind jetzt auch die genauen Herkunftsbereiche des verwendeten Produkts ein Teil des Namens und somit ein Teil der Produktidentität. So kommt die Zitrone eben aus Sizilien, die Himbeere aus Spanien und die Vanille aus Peru.

Die Waffel muss geschmacklich zum Eis passen

Und weil das Eis natürlich noch irgendwo hinein muss, gibt es neben außergewöhnlichen Sorten in Farbe und Geschmack natürlich ebenso außergewöhnliche Eiswaffeln, zum Beispiel welche in schwarz mit Vanillegeschmack passend zum Eis, oder welche mit Sanddorn für echte Gesundheitsfreaks.

Apropos Gesundheitsfreaks, auch richtig gesunde Smoothie-Eisvariationen haben sich scheinbar in diesem Jahr durchgesetzt und sind sogar als Fertigmischung für die eigene Tiefkühltruhe erhältlich. Und wem das alles noch zu unspektakulär ist, für den gibt es Eisrollen die schick aussehen aber nicht ganz günstig sind sowie schockgefrorenes Eis am Stiel. Das hat durch seine besondere Zubereitungsart einfach weniger Kalorien. Hier hat man also Genuss ohne Reue. Schade eigentlich, dass die diesjährige „Gelatissimo“ auf der „Intergastra“ in Stuttgart schon wieder vorbei ist. Doch vielleicht findet sich schon bald das eine oder andere spannende neue Eisangebot 2018 direkt bei der Lieblingseisdiele um die Ecke oder im Tiefkühlbereich des Supermarktes?

Bildurheber: yuliang11 / 123RF Standard-Bild

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.