Ein gutes Soufflé

Ein gutes Soufflé

Zu den absoluten Klassikern unter den Desserts gehören Soufflés. Doch vor dem selbst zubereiten schrecken die meisten immer noch zurück. Doch wenn man sich an das Rezept hält kann eigentlich kaum etwas schief gehen.

Hier ist ein Rezept für acht kleine Souffléförmchen:

Zutaten: 50g weiche Butter, 50g Mehl, 70g Zucker, 250 ml Milch,
40 g Kuvertüre, 40 g Kakaopulver, 4 Eigelb und 5 Eiweiß.

Zubereitung: Die Förmchen einfetten und mit Zucker ausstreuen, nicht die Seitenwände vergessen. Das Mehl mit der Butter verkneten. Die Kuvertüre zerkleinern in erhitzter Milch auflösen das Kakaopulver dazugeben und unter rühren aufkochen lassen. Jetzt die Mehl-Butter-Mischnung nach und nach unterrühren, bis sich eine homogene Masse gebildet hat. In die noch heiße Masse ein Eiweiß geben. Diese Schokomasse abkühlen lassen. Sobald diese abgekühlt ist werden die Eigelbe nacheinander eingerührt. Die übrigen vier Eiweiße zusammen mit dem Zucker zu Schaum schlagen.  Den Eischnee vorsichtig unterheben. Die Förmchen befüllen und auf ein tiefes Backblech mit 80 Grad Celsius heißem Wasser stellen. Das Wasser sollte die Förmchen bis zwei cm unter den Rand reichen. Das Blech mit dem Förmchen in den, auf 200 Grad Celsius vorgeheizten, Ofen für 40 Minuten stellen. Wenn die Soufflés fertig sind sofort servieren, heiß sind sie besonders lecker.

Quelle: kochbar.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.