Punkten mit selbst gemachten Pralinen

Wer Pralinen schenkt will einem anderen Menschen eine besondere Freude machen. Momentan ist aber gerade auch selbst gemachtes sehr im Trend. Selbstgemachtes vermittelt eine besondere Wertschätzung da viel Mühe und Ehrgeiz darin stecken. Natürlich ist es immer eine Frage zu welchen Anlass und wer beschenkt werden soll, doch bei Freunden liegt man damit eigentlich goldrichtig. Etwas ganz besonderes sind selbst gemachte Pralinen. Und das selber machen ist viel einfacher als man denkt.

Selbst gemachte Geschenke haben einfach Charakter. Natürlich sollte man sich vorher überlegen ob etwas Selbstgemachtes dem Anlass entsprechend ist, aber in der Regel ist das nicht schwer herauszufinden. Pralinen sind ein gern gesehenes Geschenk und etwas das man sich selbst eher eher selten kauft. Wer gerne Selbstgemachtes verschenkt oder selbst gerne nascht sollte es einmal versuchen Pralinen selbst zu machen. Natürlich gibt es verschieden schwere Rezepte, aber folgendes ist für den Anfang genau richtig.

Dieses Rezept ist besonders einfach, da nichts gespritzt oder gefüllt werden muss. Man stellt zuerst eine Masse her, die später mit Kuvertüre überzogen wird. Für die Masse erhitzt man 60ml Sahne in einem Topf und schmilzt 200g weiße Schokolade und 25g Palmfett darin. Durch das Palmfett schmilz die Praline später besonders schön in Mund.
Das ganze abkühlen lassen und dann je nach Belieben etwa 20ml Likör oder Schnaps und wer möchte noch Lebensmittelfarbe dazugeben. Lebensmittelfarbe gibt es im Internet schon ab ca. drei Euro. Damit die Füllung zu Kugeln gerollt werden kann muss sie noch weiter abkühlen, also ab in den Kühlschrank.
Sobald die Masse Formbar ist kleine Kugeln mit den Händen rollen. Dann zurück in den Kühlschrank.
Jetzt wird Kuvertüre geschmolzen und etwas gewartet bis nicht mehr heiß, aber noch flüssig ist. Nun werden die Kügelchen darin eingetaucht. Ein schöner Nebeneffekt der Kälte: Durch die Kühle der Kugeln kann die Schokolade schneller erstarren und läuft nicht herunter.

Fertig sind sie selbst gemachten Pralinen, zum selbst naschen oder zum verschenken. Meiner Meinung nach erfordert das Pralinen selbst machen nicht mehr Geschickt als Weihnachtsplätzchen backen.

Rezept von: zucker-und-salz.blogspot.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.