Fruchtgummi selber machen

Immer wieder hört man, dass in Süßigkeiten ungesunde Stoffe enthalten sind. Von künstlichen Aromen bis zu Farbstoffen und verstecktem Zucker und Fett; alles kein Beinbruch, dennoch in der Summe nicht sehr gesund. Gerade wenn man seinen Kindern etwas zum Naschen gibt möchte man wissen was darin steckt. Wer Fruchtgummis selbst herstellt ist hier klar im Vorteil.

Zu den liebsten Naschereien der Kids gehören in jedem Fall Fruchtgummi. Schon einmal an’s selbermachen gedacht? Fruchtgummis selbst herzustellen ist garnicht einmal schwierig. Hat man die Grundzutaten einmal angeschafft geht es ratz fatz. Auch die Kleinen können so sehen und lernen wie aus Zutaten Naschsachen entstehen.

Sie brauchen dafür:
2 Päckchen gemahelene Gelatine
40 ml Fruchtsirup mit der gewünschten Geschmacksrichtung
1 EL Honig
1 EL Zitronensaft
25 g Zucker

Die Gelatine nach Packungsanleitung quellen lassen. Die anderen Zutaten in einem Topf erhitzen und zum schmelzen bringen, dann die Gelatine hineingeben. Damit nichts anbrennt den Topf von der Herdplatte nehmen und stattdessen den Topf in einem heißen Wasserbad 10 Minuten lang warmhalten und dabei umrühren. Dann die Masse in geeignete Förmchen füllen und mindestaens zwei Stunden abkühlen lassen, bevor sie aus der Form genommen werden.

Als Form eignen sich Silikon Backformen, oder auch Silikon-Eiswürfel Formen sehr gut. Wer keine Form anschaffen möchte kann die Masse auch Einsätze von Pralinenschachteln füllen.

Rezept gefunden auf elternwissen.com.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.