Kaffee allein ist nicht ungesund

Schon oft wurde darüber debattiert, ob Kaffegenuss mit einer gesunden Lebensweise vereinbar ist. Genießer können aufatmen – es ist nicht der Kaffe, der ungesund ist. Es ist das was scheinbar zum Kaffee dazugehört, wie ein Löffel Zucker und ein Schuss Kaffeesahne. Es ist aber auch nicht nötig auf die Variante in schwarz umzusteigen. Wer das was dazu gehört, bewusst durch andere Komponenten ersetzt kann seinen Kaffe ohne Sorgen um die Figur genießen.

Kaffee, für die Meisten gehört er schon zum Start in den Tag. Leider vermiesen Statistiken die dem Kaffee einen schlechten Einfluss auf die Gesundheit nachsagen oft den unbeschwerten Genuss des schwarzen aromatischen Getränks. 
Der Kaffee an sich in keineswegs ungesund, er enthält von Natur aus viele Antioxidantien. Diesen wird eine entzündungshemmende und krebsvorbeugende Wirkung nachgesagt.

Das was den Kaffeegenuss ungesund macht, sind die Dinge die wir hinzufügen, wie Zucker und Kaffeesahne. Das Zucker auf die Hüften schlägt, sollte jeder Wissen. Aber dass die Kaffeesahne oft aus Stärkesirup und hydriertem Öl hergestellt wird, wissen nicht viele. Echte Milch schmeckt in jedem Fall besser und ist weitaus gesünder! Wer es lieber cremig mag, ist mit Kokosmilch geholfen. Kokosmilch steckt voller guten gesättigten Fetten und schmeckt im Kaffee wirklich sehr gut! Wer seinen Kaffee gesünder genießen möchte, sollte statt Zucker auch keine Süßstoffe verwenden. Gesünder Süßen kann man mit Stevia, oder etwas Ahornsirup.

Am gesündesten ist natürlich Kaffee schwarz, ohne Milch und Zucker. Aber mit etwas bedacht kann man seinen Kaffee auch lecker und gesund genießen.

Quelle: www.flacherbauch.com

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.