Wie der Kaffee unsere Seelen erobert

Eine kleine Geschichte über unseren heiß geliebten Kaffee…

Man erzählt sich, dass Kaffee vor langer Zeit von Hirten entdeckt wurde. Diese Hirten stellten fest, dass ihre Ziegen, die von bestimmten Büschen fraßen auch noch nachts agiler waren als andere Artgenossen… Als der Kaffee nach Österreich kam war er den Wohlhabenden Bürgern vorbehalten, die sich in den Caféhäusern trafen um sich an Kaffee und anderen Köstlichkeiten zu erfreuen. Glücklicherweise dauerte es nicht lange bis sich die Beliebtheit des Kaffees über ganz Europa ausgebreitet hatte. Besonders den Italienern ist der Kaffe lieb und teuer. Coffee to go Angebote findet man dort selten, denn um den Kaffee zu würdigen, muss man sich zeit nehmen, setzen und ihn genießen. Coffee to go ist praktisch um sich unterwegs Koffein zuzuführen, doch mit Genuss hat das weniger zu tun.
Straßencafés sind Oasen, Orte an denen wir uns zurücklehnen, genießen und wir uns zeit nehmen und mit Freunden zu treffen. Auch das was man zum Kaffee genießt ist oft etwas besonders. Zuhause ein schönes Stück selbst gebackenen Kuchen, wenn man in gemütlicher Runde beisammen sitzt; oder wann gönnt man sich schon eine Spezialität wie frische Pralinen wenn man nicht auch einen Kaffee genießt? Genuss und Kaffee gehören einfach zusammen!

Quelle: eifelzeitung.de

Bildquelle: nuchylee

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.