Wie Snackifikation unser Essverhalten beeinflusst

Wie Snackifikation unser Essverhalten beeinflusst

Das Essverhalten wird sich verändern. Zu dem Schluss ist die Trendforscherin Hanni Rützler gekommen. Sie sieht die sogenannte Snackifikation als zukunftsweisend und berichtet über ihre Erkenntnisse im Food Report 2020.

Viele kleine Mahlzeiten an Stelle von großen – so sieht die österreichische Trendforscherin Hanni Rützler die Entwicklung in Sachen Ernährung. Die Snackifikation wird das Essverhalten nachhaltig prägen und vollständig verändern.

Das Aus für die klassischen Mahlzeiten

Der Rützler zufolge wird es die klassischen großen Mahlzeiten schon bald nicht mehr geben. Sie sieht die sogenannte Snackifikation im Kommen. Das bedeutet, dass sich immer mehr Menschen von kleineren, gehaltvollen Mahlzeiten ernähren und das klassische 3-Gänge-Menü zum Mittagessen kaum noch existiert. Die Trendforscherin hat in ihrem Food Report 2020 die Snackifikation als neuen Ernährungstrend vorgestellt.

Sie sieht die Ursachen darin unter anderem in den Arbeitszeiten und in der Verlagerung der Familienzeiten auf das Abendessen. Hanni Rützler sieht Snacks zukünftig als Mahlzeitenersatz. Dabei meint sie keine Chips und Schokoriegel, sondern gehaltvolle Bowls, Suppen und Salate – also kleine, gesunde Mahlzeiten für zwischendurch, die den Energiebedarf gut decken. Hinzu käme die wachsende Bedeutung von veganen und vegetarischen Mahlzeiten. Gemüse wird eine immer wichtigere Rolle in den Mahlzeiten einnehmen. Generell geht der Trend in Richtung vieler kleinerer Snacks anstelle großer Mahlzeiten.

Dennoch wird es auch zukünftig deftige Mahlzeiten geben. Doch diese werden der Prognose zufolge eher in den Gastronomiebetrieben in den Abendstunden eingenommen, um sie wirklich genießen zu können.

Der siebte Food Report

Schon zum siebten Mal erscheint der Food Report inzwischen. Er setzt sich mit Ernährungsverhalten und Entwicklungen im Street Food Sektor und in der Gastronomie auseinander. Das Zukunftsinstitut veröffentlicht den Food Report in Zusammenarbeit mit der Lebensmittelzeitung und der dfv Mediengruppe.

Bildurheber: stockasso / 123RF Standard-Bild

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.