Yogurette, Raffaello, Oreo oder Nutella? Als Pralinen sind alle lecker!

Wenn es um Süßes geht, scheint sich die Auswahlmöglichkeit im Supermarkt noch einmal deutlich zu steigern. Dabei haben viele Süßigkeiten aber schon so einen Beigeschmack der Normalität. Ein Nutella-Brot ist eben nichts besonderes mehr, eine Yogurette isst man zwischendurch. Aber, man kann sie alle auch als Praline seinen Gästen servieren. Und während man mit der „längsten Praline“ der Welt vielleicht ein paar Lacher auf seiner Seite hat, hat man mit diesen Rezepten ganz sicher ganz viele Schleckermäulchen auf seiner Seite.

Wir von gaumenkitzlen.de haben uns einmal durch YouTube geklickt und die besten Rezepte herausgesucht, wenn es darum geht schnöde Süßigkeiten aus dem Supermarkt in edle Pralinen zu verwanden. Den Anfang macht die Yogurette, beliebt wegen ihres frischen Erdbeergeschmacks und der Tatsache, dass sie nicht so schnell dick machen soll. Letzteres dürfte allerdings wohl eher eine Werbeidee sein.

Nutella gilt dagegen fast schon als eine deftige Angelegenheit, die man sich bevorzugt zum Frühstück aufs Brot schmiert. Und tatsächlich stammt das folgende Kochvideo dann auch von einem Mann, aber das spricht ja nicht gegen die daraus entstehenden Pralinen:

Das Raffaello etwas besonders sind, davon möchte uns die Werbung schon seit Produkteinführung überzeugen. Auf jeden Fall kann man aber auch sie mit etwas Geschick recht schnell nachmachen, wie uns das Kochkino im folgenden Video zeigt:

Und zum Abschluss wird es noch ein wenig amerikanisch. Oreo sind inzwischen auch hierzulande etabliert, aber eigentlich handelt es sich dabei ja um kleine Kekse. Aber auch sie können Grundlage für eine ganz besondere Sorte Pralinen werden:

In diesem Sinne, viel Spaß beim nachmachen und lasst doch von euch hören, was daraus geworden ist.

Bildurheber: radub85 / 123RF Lizenzfreie Bilder

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.