Genuss garantiert: Was südafrikanischen Wein so besonders macht

Südafrikanische Weinanbaugebiete stehen für Vielfalt und Qualität. Aber was ist so besonders am Premiumwein, der den europäischen Weingütern Konkurrenz macht?

Optimale Bedingungen für den Anbau

Durch das warme Klima im Süden reifen die roten Trauben so intensiv, dass vollmundiger Wein mit hohem Alkoholgehalt entsteht. An der Westküste hingegen herrscht ein fast schon mediterranes Klima. Besonders im Hochplateau des Elgin-Tals wirkt der vom Südpol gespeiste Benguela-Strom wie eine natürliche Klimaanlage, die die Trauben langsamer reifen lässt und so erstaunliche Weine hervorbringt. Die kalte Meeresbrise gleicht die Hitze aus und sorgt dafür, dass die Trauben eine Säure entwickeln, die den Wein frisch und leicht hält.

Neue Weinanbaugebiete mit Tradition

Bereits im 17. Jahrhundert brachten die Europäer den Wein nach Südafrika. Vor allem die Gebiete Stellenbosch und Constantia erinnern mit ihren historischen Weingütern noch stark an diese Anfangszeit. Heute werden die Premiumweine mit modernster Keltertechnik hergestellt. Winzer nutzen aber durchaus auch traditionelle Verfahren: Zur Sektherstellung wird noch heute die Methode Cap Classique verwendet, die einen Schaumwein hervorbringt, der dem Champagner sehr ähnlich ist.

Die besten Rebsorten für Genießer

Welchen südafrikanischen Wein sollte man auf jeden Fall probieren? Als kleine Orientierung haben wir die beliebtesten Rebsorten zusammengestellt:

  1. Sauvignon Blanc: Der Weißwein überzeugt mit einer frischen, grünen Note, die an ein Picknick im Freien erinnert. Die feine Spur von weißen Blumen sowie der feine Duft nach saftiger Melone und Grapefruit macht den Wein zu einem optimalen Sommergetränk.
  2. Chenin Blanc: Die Trauben bringen sehr trockenen Wein hervor, der mit einem Hauch von gelbem Apfel und Jasminaroma zu einem frischen und fruchtigen Genuss wird.
  3. Pinotage: Ein würziger und rauchiger Genuss mit einem reifen Brombeer- und Kirscharoma. Die fruchtige Mokka-Note ist den sonnengereiften Trauben zu verdanken.
  4. Shiraz: Pfeffrige und fleischige Noten, aber auch ein leichter Geschmack nach Anis und Erdbeere machen den Wein zu einem vollmundigen und tiefgründigen Erlebnis.

Ausgewählte Weinhändler bemühen sich die besten Produkte nach Deutschland zu bringen. Im facettenreichen Sortiment der südafrikanischen Premiumweine ist für jeden Geschmack das richtige dabei. Ein absolutes Muss für jeden Weinliebhaber. Ein besonderer Geheimtipp ist der Südafrika Weinversand, der uns mit seiner großen und erlesenen Auswahl überzeugt hat.

Bildurheber: Matthieu Joannon

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.